===> PGO Bugrider Forum <=== ===> PGO Bugrider Forum <===

Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

===> PGO Bugrider Forum <=== » Tipps, Tricks und Tuning » Erfahrungsberichte » Erfahrungen mit meinem PGO Bugrider 250 DS » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Erfahrungen mit meinem PGO Bugrider 250 DS
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

Karolus
Mitglied


Dabei seit: 05.11.2006
 
Beiträge: 40

Erfahrungen mit meinem PGO Bugrider 250 DS Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen Zum Ende der Seite springen

Nachdem ich mich im Sommer letzten Jahres wochenlang im Internet über Buggys schlau gemacht hatte, wollte ich zunächst keines der Fahrzeuge kaufen, weil ich doch viele negative Berichte über die auftretenden Mängel und Pannen gelesen hatte. Allerdings sollte der neue PGO Bugrider 2006 in einer erheblich besseren Qualität gefertigt worden sein.

Ich habe mir dann doch zusammen mit meiner Frau den PGO Bugrider 250 DS bei einem Händler in Essen angesehen und auch eine Probefahrt gemacht. Danach war klar, das Fahrzeug wird gekauft. Der Händler brachte mir das fertig zugelassene Fahrzeug im August 2006 nach Hause. Seither fahre ich mit meiner Frau sehr oft und es macht riesigen Spaß. Die Leute schauen uns an, als kämen wir von einem anderen Stern. Die meisten haben ein solches Fahrzeug wohl noch nie gesehen.

Durch die Federbeine und die breiten Reifen sind die Straßenlage und der Federungskomfort gut. Der Geradeauslauf ist zufriedenstellend. Auch engere Kurven lassen sich zügig durchfahren. Man kann sich schnell an das Fahrverhalten gewöhnen. Die Sitze sind komfortabel und geben guten seitlichen Halt. Die Schaltung ist exakt und gut zu bedienen. Bei straff angelegten Sicherheitsgurten kann man bei normaler Armlänge die Handbremse nicht mehr betätigen, sie lässt sich jedoch durch Druck mit dem rechten Knie lösen. Man sollte den Buggy jedoch nicht am Berg abstellen und sich auf die Handbremse verlassen, denn sie hält das Fahrzeug evtl. nicht. Also in diesem Fall immer zusätzlich sichern (Räder zum Bordstein pp. einschlagen). Die Fußbremse hat eine gute Wirkung.

Die Lenkung ist sehr direkt aber auch präzise. Im Anfang ging sie in den Kurven ziemlich schwergängig. Das lag aber auch am zunächst niedrigen Reifendruck. Ich fahre jetzt vorne und hinten 0,8 bar und damit kann man gut leben. Der Motor springt ohne Umstände sofort an und das Fahrzeug hat eine sehr gute Beschleunigung. In der Einfahrphase bis 300 km bin ich mit wechselnden Geschwindigkeiten, jedoch höchstens etwa 60 km/h gefahren.

Dann ging es zur ersten Inspektion. Dabei habe ich auf Empfehlung der Werkstatt die Variatorhülse umbauen lassen und dann ging es zur Sache. Das Fahrzeug läuft jetzt bis zu 95 km/h. Der Verbrauch insgesamt liegt bei durchschnittlich 4 Liter/100 km Superbenzin.

Das Fahrzeug stelle ich in der Garage ab. Von Nov. 2006 bis Mitte März 2007 bin ich nicht gefahren. Eine besondere Winterbehandlung habe ich nicht durchgeführt. Bei der ersten Fahrt im März wollte der Buggy nicht anspringen. Die Batterie war jedoch nach vier Ruhemonaten noch voll. Nachdem ich die entsprechenden Teile mit Kontaktspray eingesprüht hatte, sprang der Motor sofort an.

Bisher bin ich fast 3.000 km mit dem Buggy gefahren und er hat mich noch nie im Stich gelassen. Ich hatte noch keine Panne und es musste auch kein Teil repariert oder ausgetauscht werden. Allerdings traten am Auspuffkrümmer und an dem Schaltgestänge Rassel- und Dröhngeräusche auf, die ich jedoch lokalisieren und selbst abstellen konnte. Ich hatte darüber im Forum bereits berichtet.

Alles in allem habe ich den Kauf nicht bereut. Das Fahrzeug hat sich bisher als zuverlässig erwiesen und die vorerwähnten Mängel und Pannen sind nicht eingetreten. Ich hoffe, dass es so bleibt. Allerdings fahre ich das Fahrzeug auch nicht im Gelände sondern nur auf normalen Straßen.

Ich wünsche Euch allen, dass Ihr genau so viel Spaß und Glück mit Euren Buggys habt!

Karolus's Signatur PGO Bugrider 250 DS
12.06.2007 00:41 Karolus ist offline Beiträge von Karolus suchen Nehmen Sie Karolus in Ihre Freundesliste auf

Karolus
Mitglied


Dabei seit: 05.11.2006
 
Beiträge: 40

Themenstarter Thema begonnen von Karolus
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen Zum Ende der Seite springen

Hallo,

ergänzend zu meinem Erfahrungsbericht muss ich noch mitteilen, dass mir vor einigen Tagen, wie bei vielen anderen PGO 250 Buggys auch, die Schrauben von dem Auspuffhalter gerissen sind. Die obere Schraube war schon abgefallen und die untere war locker. Dadurch verursachte der Halter auch die scheppernden Geräusche.

Der Chef meiner Buggywerkstatt hat einen neuen, flexibel aufgehängten Auspuffhalter entwickelt, der diese Probleme beseitigen soll. Zusammen mit dem Ixil-Auspuff, denn ich mir jetzt zulegen werde, wird sich der Fahrspaß wohl noch steigern! Rap

Karolus's Signatur PGO Bugrider 250 DS
18.06.2007 12:47 Karolus ist offline Beiträge von Karolus suchen Nehmen Sie Karolus in Ihre Freundesliste auf

hdfutzi hdfutzi ist männlich
Grünschnabel


Dabei seit: 21.07.2007
 
Beiträge: 6
 
Herkunft: gernsbach
 

erfahrungen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen Zum Ende der Seite springen

hallo karolus,ich habe deinen bericht gelesen und finde ihn sehr interesant.
ich bin noch auf der suche nach einem buggy und habe mich jetzt endgültig überzeugen lassen keinen andern zu kaufen als einen pgo.
im internett(e-bay)habe ich mich umgesehen und auch versucht einen buggy zu ergattern.bei all den angeboten war aber kein pgo dabei, und jetzt bin ich froh das es bisher nicht geklappt.
ich finde es toll wenn solche erfahrungen weitergeben werden,man weiß dann worauf mn beim kauf eines gebrauchten achten muß.
danke bis dann.
jürgen

hdfutzi's Signatur hdfutzi
----------------------------------
nur anschauen nicht berühren
26.07.2007 21:38 hdfutzi ist offline E-Mail an hdfutzi senden Beiträge von hdfutzi suchen Nehmen Sie hdfutzi in Ihre Freundesliste auf

Torsten73 Torsten73 ist männlich
Grünschnabel


Dabei seit: 06.07.2008
 
Beiträge: 1
 
Herkunft: Brandenburg/Zehdenic k
 

RE: Erfahrungen mit meinem PGO Bugrider 250 DS Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen Zum Ende der Seite springen

Alle deine Ausführungen kann ich mit 100 % bestättigen. Das Teil ist einfach genial. Der Spaß kommt einfach beim fahren.
Gruß Torsten
06.07.2008 19:32 Torsten73 ist offline E-Mail an Torsten73 senden Beiträge von Torsten73 suchen Nehmen Sie Torsten73 in Ihre Freundesliste auf

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
===> PGO Bugrider Forum <=== » Tipps, Tricks und Tuning » Erfahrungsberichte » Erfahrungen mit meinem PGO Bugrider 250 DS

Impressum

 Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH © by wbb-styleboard.de